35 Jahre Freundschaft auf zwei Rädern - die Geschichte unseres MC´s

Die Geschichte des Clubs geht eigentlich bis ins Jahr Jahr 1979 zurück. Damals fuhren eine Handvoll junger Männer Puch Monza, Cobra und Jet in Graz und der südlichen Steiermark. Man fuhr gemeinsam unter dem Namen „Hawks“.

 

1980 war es schon eine größere Gruppe von Gleichgesinnten die diverse Partys und Urlaube gemeinsam verbrachten. Aus dieser Zeit kam das bis in das Jahr 1995 abgehaltene „Sportwochenende“ zu Silvester und das inzwischen auch nicht mehr stattfindende ancampen/Saison eröffnen am Sulmsee.

Im Laufe der Jahre wurden "schwerere" Motorräder angeschafft und am 05.02.1983 kam es schließlich zur Gründung des
"Thunderbird MC Graz"  als eingetragener Verein.

In den Jahren 1983 bis 1987 wurden einige Treffen und Partys, sowie die Elefantentreffen am Salzburgring angefahren. In dieser Zeit wurden zahlreiche Freundschaften mit Membern anderer Clubs geknüpft und auch über die Jahre hinweg gepflegt und gefestigt.

Treffpunkt der Clubmitglieder war in den ersten Jahren das Cafe Adabei sowie eine kleine Garage. Schon bald wurde der Wunsch nach einem eigenen Clubhaus immer stärker und schließlich wurde ein passendes Gebäude in Graz gefunden.

 

Im Jahre 1988 veranstalteten wir das erste Treffen in der Nähe von Graz.  Nach diesem Treffen und großen Unstimmigkeiten in der steirischen Szene kam es zu einem großen Mitgliederschwund. Eine handvoll Member führte den Clubbetrieb weiter und es wurde wieder konsequente Aufbauarbeit geleistet.

Heute sind noch 2 Gründungsmitglieder im Club!

Inzwischen fahren die meisten unserer Member seit Jahren Harley. Play fuhr mit seiner schon über 100.000 Kilometer (erreicht 2005)

Wir besuchen viele Treffen und Partys im In- und Ausland, einige von uns waren schon öfter auf der Bike Week in Daytona Beach und auch in Sturgis. Weiters wurden schon einige Superrallys besucht und auch bei der Bike Week am Faaker See sind wir schon Stammgast.

Das ehemalige Clubhaus, unser „Nest“, wurde mehrmals umgebaut und aus den ehemaligen Garagen schufen wir mit viel Arbeit einen komfortablen Partyplatz mit kleinem Schlafraum, Billardtisch und einer geräumigen Werkstatt zum Schrauben.

 

2002 änderten wir unseren Clubnamen auf TERATORN MC Austria.

Wir traten der ÖBU bei und waren von Oktober 2003 bis März 2009 ÖBU-Steiermark Sprecher. 

Teratorn?
Begibt man sich ins Griechische (Terat, das Monster und Ornis, der Vogel) und zieht man Parallelen über den großen Teich, wird man bei einem Monstervogel fündig, von dem auch in überlieferten indianischen Mythen immer wieder gesprochen wird. So schließt sich der Kreis
zum Thunderbird von einst.

 

2003 war ein ereignisreiches Jahr: am 5. Feber feierten wir unser 20-jähriges Clubjubiläum. Am 12. Juli veranstalteten wir aus diesem Grunde ein Motorradtreffen mitten in Graz.

Unmittelbar nach diesem Spektakel hieß es „auf nach Griechenland“!

Wir verbrachten gemeinsam zwei Wochen mit Frauen und Kindern in Parga!

 

Das ancampen am Sulmsee ist leider schon lange weggefallen. Silvester feiern wir noch immer, meistens jedenfalls, gemeinsam. Aber schon lange nicht mehr auf der Teichalm, Wir haben nun schon mehrere Hütten ausprobiert und auch das Clublokal wurde dazu benutzt!

 

Ein weiteres Highlight unseres Clublebens ist die alljährliche Clubausfahrt, die immer von einem anderem Mitglied organisiert wird.

 

Von 1993 bis 2006 veranstalteten wir jährlich einen Motorrad-Teile-Markt mit anschließender Saisoneröffnungsparty.

Seit 2006 wird der Teilemarkt durch eine Open House Party ersetzt. 

 

Ein paar Jahre hatten wir einen weiteren Fixpunkt im Kalender: die Monster Bird Party (Halloween Party) am letzten Samstag im Oktober.
Mit diesem "Event" haben wir aber wieder aufgehört.

 

Ende 2007 mussten wir unser Clubhaus in Zentrumsnähe räumen.

 

Die Auswahl eines neuen Objektes sowie die Adaptierung „für unsere Zwecke“ nahm einige Zeit in Anspruch. Aber bereits im Herbst 2008 konnten wir unser neues Nest einweihen.

Clubhausbetrieb wie früher: jeden Mittwoch ab 19:00 Uhr.